Infoworkshop “Drohnen” im Aufgabenfeld von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz 

    Infoworkshop - Drohnen als Helfer im Aufgabenbereich von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz

    Leider haben Sie den letzten Workshop verpasst

    Den nächsten BOS-Workshop geben wir rechtzeitig bekannt

     

    Ein Produkt der Akademie für Technologie und Entwicklung UG, 24250 Bothkamp

    Folgende Themenbereiche sind vorgesehen:

    • Wer sind wir – Akademie für Technologie & Entwicklung
    • Stand der UAS-Technik heute
    • Unser Schulungsangebot zum Thema „Sicherer Umgang mit UAS“
    • Anforderungen an den UAS-Piloten (Safety-Management)
    • Rechtliche Rahmenbedingungen

    • Darstellung der Einsatzmöglichkeiten für BOS-Anwendungen

      Livebild-Übertragungstechnik für Drohnen

      Ausstellung und Vorführung verschiedener UAS-Systeme mit unseren Partnern Incendium aus Dänemark und DroneVolt aus Frankreich / Belgien
    • „Smalltalk“ mit Imbiss  

    Für mehr Effektivität im Zivil- und Katastrophenschutz

    Überwachung von Großbränden: 

    • Lokalisierung von eingeschlossenen Personen
    • Erkennen und Aufspüren von Brandstellen und Glutnestern
    • Aufspüren / Messen von austretenden Gasen und Dämpfen
    • gezielte Steuerung von Einsatzkräften

    Unterstützung bei Naturkatastrophen und Großlagen

    • Erkennen, Beurteilen und Dokumentieren der Unfallstelle, oder des Einsatzgebietes mit Hilfe von Live-Lagebildern aus der Luft.
    • Übersichtsdarstellungen entwickeln um weitere Maßnahmen zeitnah planen und steuern zu können (Schadensbegrenzung)
    • Gezielte Steuerung von Einsatzkräften

    Such- und Rettungsmaßnahmen

    • Unterstützung von Rettungsorganisationen bei der Suche nach vermissten Personen (in unwegsamen Gelände und mittels Thermalbildkamera)

    Überwachung von großen Werksgeländen

    • Kontrollieren von großen, unübersichtlichen Werksgeländen und temporär eingerichteten Bereichen mittels Livebild-Übertragung aus der Luft

    Spezielle Lösungen für spezielle Anwendungen

    In Zusammenarbeit mit ausgesuchten Kooperationspartnern für Drohnentechnik und Spezialsensorik bis hin zur Livebildübertragung schaffen wir für Sie das optimale, fliegende Einsatzmittel zur Steigerung Ihrer Einsatzfähigkeit und Optimierung der Einsatzerfolge. Und wir zeigen Ihnen auch, wie es funktioniert.

    Zusammen mit aktiven Anwendern in diesem Bereich möchten wir gerne diese zukünftigen Anwendungs-möglichkeiten erörtern und den Stand der Technik aufzeigen.

    Unsere Kooperationspartner der Firma Incendium aus Dänemark (Spezialisten für drohnenbasierte Livebildübertragung in Leitstellen) sowie der Firma DroneVolt aus Frankreich (Spezialisten für unbemannte Flugsysteme) werden zu Gast sein. Es erwarten Sie fachlich interessante Informationen sowie praktische Vorführungen zu diesem Thema. Die Veranstaltung findet teils zweisprachig statt (Deutsch / Englisch). Englische Inhalte werden direkt übersetzt.

    Wir favorisieren für die Arbeit in diesem Segment UAV/UAS - Modelle der Fa.DJI sowie spezielle Modelle vom Typ "Hercules" der Fa. DroneVolt.

    Live-Vorführungen:

    (Flugwetter vorausgesetzt)

     

     

    Unser Standort am Hof Siek 7

    Unser Standort befindet sich im Herzen von Schleswig-Holstein zwischen Neumünster und Kiel. In unseren Seminarräumen erwartet Sie eine angenehme Atmosphäre und Platz für viele Teilnehmer. Direkt hinter dem Gebäude befindet sich die Flugwiese, die angrenzenden Gebäude bieten Kulisse für weitere Übungsszenarien mit den UAV´s, die in unterschiedlicher Form Bestandteil der Seminarangebote sind.

    Anmeldung:

    Buchen Sie Ihren Platz im Infoworkshop für Anwendungen von Drohnen (UAV, UAS) im Aufgabenfeld von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Nach der Buchungsanfrage erhalten Sie von uns eine Bestätigung mit der entsprechenden Einladung.

    Hinweis: Ihre Daten sind bei uns sicher und werden nicht weitergegeben! Ich erkenne die Datenschutzerklärung der ATE Akademie für Technologie und Entwicklung UG (haftungsbeschränkt) an.

    Besuchen Sie uns auf Facebook
    Tipps und Hinweise: Wußten Sie schon, daß: